News

24.01.12: Neues CCD-Array-Spektrometer

Mit dem CAS 120 stellt Instrument Systems eine neue Baureihe der bewährten CCD-Array-Spektrometer vor. Das Messgerät wurde speziell für preissensitive Anwendungen in der spektralen Lichtmesstechnik, wie die LED-Produktion oder Qualitätssicherung, entwickelt. Die technischen Innovationen führen trotz reduzierter Kosten zu höherer Zuverlässigkeit und Robustheit.

Bewährter optischer Aufbau kombiniert mit innovativer Technologie
Wie beim CAS 140CT von Instrument Systems bildet auch im CAS 120 ein Crossed-Czerny-Turner-Spektrograph mit Back-Illuminated CCD-Detektor das Herzstück des Spektrometers. Dadurch garantiert das CAS 120 eine besonders gute Streulichtunterdrückung und höchste optische Genauigkeit. Auf eine kostenintensive Kühlung des 2048 x 14 Pixel großen CCD-Detektors wurde beim CAS 120 bewusst verzichtet. Stattdessen wird bei jeder Spektrumsaufnahme die Temperatur des CCD-Detektors erfasst und das Signal durch einen innovativen Algorithmus automatisch korrigiert.

Das neu entwickelte Filterrad mit den Dichtefiltern OD 1 bis OD 4 kommt ohne mechanische Positionsschalter aus und stellt die exakte Positionierung der Filter stets sicher. Es erweitert den Dynamikbereich des CAS 120 auf insgesamt 8 Dekaden und gewährleistet so die Messung von niedrigen und hohen Lichtintensitäten ohne manuellen Eingriff in den Messablauf. Das CAS 120 verfügt über ein USB Interface sowie eine TLL-Triggerschnittstelle. Es kann dadurch mit anderen Geräten synchronisiert werden, was für exakte Messergebnisse bei schnellen Produktionstests unerlässlich ist.

Vielseitige Softwareunterstützung
Instrument Systems stellt für den Einsatz in der Produktion und für automatische Messplätze eine DLL sowie einen LabVIEW®-Treiber zur Verfügung. Für die vielfältigen Aufgaben im Labor stehen die Spektral-Software-Pakete SpecWin Pro und SpecWin Light mit ihren Funktionen zur Analyse und Dokumentation der Messergebnisse zur Verfügung.